Radio Neckarburg: Thomas Weber im Interview

Mit dem Daumen an die Ostsee

Das Radiofeature von Judith und Jona über das Tramprennen im Mai 2016 wurde auch im Radio ausgestrahlt:
Am 8. März um 21:00 Uhr in Karolines Klangkantine im Freien Sender Kombinat: http://www.fsk-hh.org
Am 28. August um 0:05 Uhr in der Kurzstrecke im Deutschlandradio Kultur: http://www.deutschlandradio.de

NDR 7 Tage … per Anhalter

In der Reihe 7 Tage … des NDR gibt es einen Beitrag übers Trampen. Eine Reporterin ist bei einem Rennen von den Niederlanden nach Polen mitgefahren.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/7_tage/7-Tage-per-Anhalter,sendung382254.html

Presseerklärung zum Verschwinden von Sophia S.

Wir von Abgefahren e.V. sind bestürzt über das Verschwinden der Tramperin Sophia S. Dieser tragische Fall macht uns natürlich sehr betroffen. Unsere Gedanken sind daher bei Sophias Familie und den Angehörigen. Wir wünschen viel Kraft für diese schweren Stunden.

Da im Moment viele Anfragen zur Gefährlichkeit des Trampens bei uns eingehen, sehen wir die Notwendigkeit uns zu äussern. Wir möchten vor schnellen Verurteilungen und falschen Rückschlüssen warnen. Uns sind seit Vereinsgründung 2007 keine weiteren Fälle dieser Art in Deutschland bekannt. Auch wenn es keinerlei Statistiken aus den letzten 25 Jahren gibt, zeigte eine BKA-Studie aus den 90ern, dass Trampen deutlich weniger gefährlich ist, als angenommen. Aus vielen Erfahrungsberichten lässt sich schliessen, dass schlechte fahrende Autofahrer das weitaus größte Risiko beim Trampen darstellen und Tramper eher in Unfälle als andere Delikte verwickelt werden.

Die positiven Erfahrungen die wir erleben und auch auf unseren vielen Tramprennen dokumentieren, überwiegen deutlich. Deswegen trampen heutzutage auch immer noch viele Menschen. Das wird nur leider viel zu selten erwähnt.

Aber auch wir raten zur Vorsorge und dazu, beim Trampen generell wachsam und aufmerksam zu sein. Eine einfache Möglichkeit, sich trotzdem abzusichern, ist das Versenden des Kennzeichens per SMS, was man auch dem Fahrer gegenüber nochmals kommunizieren kann. Ebenso, sollte man nur bei Menschen einsteigen, bei denen man sich sicher fühlt – es schadet nicht, auch mal ein Auto fahren zu lassen, denn das nächste hält bestimmt.

Wir sehen Trampen weiterhin als gängiges Transportmittel und hoffen, dass sich niemand davon abschrecken lässt, bei symphatischen Menschen einzusteigen oder sie mitzunehmen.

Prag, 21.06.2018
Kontakt: Jona Redslob, Vorstand Abgefahren e.V., +4915789138770

Trampertreff am 03. Juni auf der kulturellen Landpartie

Liebe Leute,

wir hoffen, ihr habt Pfingsten noch nichts vor, denn da es zwar kein
Tramprennen geben wird, schlagen wir einen Ersatz vor: Wir trampen zur
kulturellen Landpartie. Das ist das größte, selbstorganisierte
Kulturfestival Norddeutschlands: https://www.kulturelle-landpartie.de/

Da ist ne Menge los (Konzerte, Workshops, Lagerfeuer und andere lustige
Sachen – das meiste auf Hutspendenbasis), es gibt eh viele
Zeltmöglichkeiten und es trampt sich ganz vorzüglich.

Wir selbst waren tatsächlich auch noch nie da und es ist auch unser erstes
Trampertreffen, aber wir freuen uns, euch kennen zu lernen.
Also haltet euch frei!

Treffpunkt ist in Neu Darchau (Am Hafen 2) direkt an der niedersächsischen Elbtalaue – mit Konzerten und abends einer 70er/80er-Party.

DER WEG IST DAS ZIEL

LG

Katha & Kate

Endlich mal frei an Pfingsten

Hallo liebe Freunde,

ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht – dieses Jahr gibt es kein Abgefahren e.V. Rennen am Pfingstwochenende.

Finden wir auch mindestens genauso schade, aber aus verschiedenen persönlichen Gründen konnten wir es dieses Jahr nicht auf die Beine stellen. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn das Rennen in Zukunft wieder statt findet. Wir hoffen für die Organisation des nächsten Rennen tatkräftige Unterstützer*innen zu gewinnen, damit es nächstes Jahr wieder klappt. Wenn ihr Lust habt, dabei mitzumachen, dann meldet euch bei uns.

Warm roads!

 

Um die Wette 2016

Lad dir das Plakat runter, druck es aus und häng es auf!Richtig gelesen! Und du bist zum Mitmachen eingeladen.

Seit 2008 organisiert Abgefahren e.V. ein Tramprennen.
In diesem Jahr treffen wir uns zu Pfingsten in Hamburg und trampen in Zweierteams um die Wette zu einem Ziel, das bis kurz vor dem Start ein Geheimnis bleibt.

Teilnehmen kann jede und jeder: Egal ob alt oder jung, erfahren oder Trampneuling. Das Ziel liegt etwa 500 km entfernt und ist gut innerhalb eines Tages erreichbar. Alle Informationen und die Anmeldung findest du unter http://race.abgefahren-ev.de.

Treffpunkt: Freitag, 13. Mai 2016, Wohlerspark Hamburg
Start des Rennens: Samstag, 14. Mai 2016, 9 Uhr, St. Pauli Elbtunnel
Siegerehrung: Sonntag, 15. Mai 2016 am Zielort
Mitbringen: gute Laune, Zelt und Badehose

Bitte melde dich an, wenn du teilnehmen möchtest.

Wenn du Werbung für das Rennen machen willst, drucke das Plakat aus und häng es auf.

Bis bald in Hamburg!