Verein

Tramper werden oft als außerordentlich freie, ungezwungene Individuen wahrgenommen. Ist das eigentlich mit dem Vereinsgedanken vereinbar?

Ja! Unser Vereinslokal ist die Straße und unser Stammtisch sind die Erlebnisse, die wir teilen. Abgefahren e.V. erhebt keine Mitgleidsbeiträge und stellt keine Verpflichtungen. Wir verstehen unsere Gemeinschaft im Verein als Plattform für gegenseitigen Austausch und zur Planung von Projekten von Trampern für Tramper. Darüber hinaus bieten wir Nicht-Trampern die Möglichkeit mit Trampern in Kontakt zu kommen.

Viele Fahrer berichten, dass sie aus unterschiedlichsten Gründen früher selbst getrampt sind. Erstaunen “Dass es das noch gibt” ist oft die nächste Reaktion. Andere Fahrer sind unsicher und haben so viel Angst vor Trampern wie unerfahrene Tramper vor ihnen. Das liegt daran, dass das Trampen unterschiedlichste Menschen aus der Gesellschaft zusammenbringt. So fördert es den internationalen und kulturellen Austausch. Zum Trampen gehören die Freude an menschlichen Begegnungen, Neugierde, der Wunsch nach Horizonterweiterung und Hilfsbereitschaft. – Tramper wollen was erleben.

 Ziele

Unser Ziel ist die Förderung der europäischen Trampkultur. Wir zeigen, dass das Reisen als Tramper eine zeitgemäße, umweltfreundliche Alternative zu den etablierten Verkehrsmitteln ist.

Mit unseren Projekten leisten wir aktive Informationsarbeit: Wir bieten Einsteigern Hilfestellung beim Trampen und nehmen den Fahrern die Unsicherheit. Für öffentliche Stellen und Medienvertreter sind wir Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum rund um das Thema “Trampen”.

Der satzungsgemäße Zweck des Vereins ist die Förderung der Autostopkultur in Deutschland, die Förderung der Zusammenarbeit von Trampern und Tramperinnen in Deutschland, die internationale Vernetzung von aktiven Trampern und Tramperinnen durch die Zusammenarbeit mit ausländischen Trampern und Tramperinnen und gemeinützigen Tramperclubs, die Durchführung von Treffen, Expeditionen und Wettkämpfen sowie Öffentlichkeitsarbeit. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch eine Internetseite mit Informationen und Hilfsmitteln für Tramper und Tramperinnen, den Kontakt und Austausch zu anderen Trampervereinen sowie aktives Trampen.

 Geschichte

Abgefahren e.V. – Deutsche Autostop Gesellschaft ist seit Dezember 2006 unter dem Aktenzeichen VR26077B im Vereinsregister Berlin-Charlottenburg eingetragen und seit Januar 2007 als gemeinnützig anerkannt. Im September 2007 fand die erste Mitgliederversammlung statt. Der Verein hat derzeit über 250 Mitglieder, vor allem im deutschsprachigen Raum.

Der Verein entstand Mitte 2005 aus dem Wunsch einiger Mitglieder der deutschsprachigen Tramper-Mailingliste, ihre Kräfte zu bündeln und eine gemeinsame Plattform und Interessenvertretung nach außen zu schaffen. Vorbild waren u.a. der Vilnius Hitchhiking Club in Litauen sowie die Academy of Free Travel in Moskau. Die offene und selbstverständliche Trampkultur Russlands und Osteuropas inspirierte: Eine solche Trampatmosphäre wollten wir auch in Deutschland etablieren.